Wortlaut-Medienkontor Folkert Lenz Print Wortlaut-Medienkontor Folkert Lenz Hörfunk Wortlaut-Medienkontor Folkert Lenz Vorträge Wortlaut-Medienkontor Folkert Lenz
notizblock_header.jpg
Wortlaut-Medienkontor Folkert Lenz Impressum
 

Preiswert oder preiswürdig?


Guter Journalismus hat auch heute noch eine Chance. Die Nischen für ausgezeichnete Darstellungen werden aber immer kleiner. Um so schöner, wenn mit Herzblut und Können gemachte Produktionen noch hier und da die nötige Anerkennung finden.

Juli 2013 || Internationaler Walliser Medienpreis || Mein Artikel "Metro zur magischen Grenze" aus dem "Bergsteiger" (08/2012) hat mir den 3. Platz in der Kategorie "Print" bei der fünften Auflage des renommierten Wettbewerbs eingetragen. "Eine Arbeit von ausgezeichneter Qualität" urteilte die Jury. Wie schön, dass schon die Recherche zu dieser Reportage für mich ein Hochgenuss war. Schließlich durfte ich dafür bei bestem Wetter mal wieder auf das Allalinhorn (4.027 m) bei Saas Fee klettern.

April 2009 || „Bronzener Columbus“ der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten VDRJ || Abermals der dritte Platz beim Columbus-Radiopreis für das Jahr 2008. Diesmal gab es die Trophäe in der Kategorie der Kurzbeiträge. Am 16. Februar 2008 hatte das Deutschlandradio Kultur meine Reportage "Der letzte Eisstecher vom Chimborazo" übertragen. Das Porträt eines alten Indio-Mannes aus Ecuador. Bis heute schleppt er mühsam Brocken von Gletschereis aus einer Mine in 5000 Meter Höhe ins Tal, um das Eis in den Dörfern zu verkaufen. Ein Blick in eine Welt von gestern.

April 2008 || „Bronzener Columbus“ der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten VDRJ || "Dichte Atmosphäre, eindringliche Beschreibungen und Aussagen der Alpinisten nahmen den Hörer mit auf dem mühevollen, manchmal dramatischen Weg zum Gipfel des Vulkans“: So urteilte die Jury über die halbstündige Reportage „Expedition durch die Eiswüste – Mit Ski zum Volcan Lautaro“. Das Deutschlandradio Kultur sendete mein Feature über die Durchquerung des patagonischen Inlandeises am Südzipfel Amerikas am 20. Mai 2007. Dafür gab es den dritten Platz beim Columbus-Radiopreis 2007.

Mai 2006 || DRK-Medienpreis || Der Länderreport „Gleich macht uns vor allem die Armut – Parallelgesellschaft mit Charme“ überzeugte die Jury des Medienpreises des Deutschen Roten Kreuzes. Die 15-Minuten-Reportage befasste sich mit dem migrantischen Leben in der Bremer Stadtrandsiedlung Tenever. Menschen aus 70 Nationen leben dort auf engstem Raum zusammen. Allgegenwärtiger Armut und Hoffnungslosigkeit zum Trotz haben sich dort soziale Strukturen gebildet, mit denen sich die Ausländer selbst helfen – (fast) ohne deutsches Zutun. Meine Sozialreportage sendete das Deutschlandradio Kultur am 8. Februar 2005.

Aktuelles

JETZT AM KIOSK


Die Kinder
der Haute Route
Juli 2017 - Auf Ski von Chamonix nach Zermatt: Das ist die Mutter jeder Haute Route. Doch auch im Sommer gibt es "Hohe Wege" quer durch die Alpen. Ich stelle fünf der schönsten vor: In den Berner Alpen, im Wallis, im Stubai und im Ötztal.
Messe-Trubel:
Innovationen
für das
Outdoor-Leben
Juni 2017 - 965 Aussteller aus 40 Ländern. Mein Konsum-Herz als Draußen-Leben-Nerd schlägt schneller, wenn die Outdoor-Messe in Friedrichshafen ihre Pforten öffnet. Ich war unterwegs in Sachen Nachhaltigkeit für das ALPIN-Magazin. Und als Reporter für den Bayerischen Rundfunk.
 

Eiskalt:
Schippern
mit Ski in
Spitzbergen
Mai 2017 - Der Winter ist vorbei? Von wegen! Landgang mit 2 Brettern stand auf dem Programm meines Sail+Ski-Trips mit dem Dreimaster "Rembrandt van Rijn". Eine Woche nochmal Powder schnuppern, während zuhause schon die Bäume ausschlagen? Als echter Ski-Bum habe ich das doch gern gemacht.
Unterwegs als Reporter mit Oceanwide Expeditions.
 
Urner Alpen
obenrum:
Einmal
quer durch!
April 2017 - Mit einem finalen Foto-Shooting bei der Abfahrt vom Grassen über den Firnalpeli-Gletscher ging mein 5-tägiger Reportage-Trip auf der Urner Haute-Route von Andermatt nach Engelberg zuende. Grandioses Alpin-Erlebnis mit Eis, Powder, Sulz und Fels!
Unterwegs als Reporter fürs DAV-Panorama mit bergundtal.ch .
 
AUDIOVISION ALPIN
VORTRÄGE 2018
15.01. Speyer, 16.01. Hanau, 17.01. Darmstadt, 18.01. Rüsselsheim, 19.01. Wiesbaden, 21.01. Hochtaunus, 22.01. Aschaffenburg, 23.01. Offenbach, 24.01. Kaiserslautern, 25.01. Ludwigshafen, 26.01. Neustadt, 27.01. Worms.
 
Mission 5895
completed!
31 x Gipfel-
Erfolg in Afrika
Oktober 2016 - Zu acht standen wir auf dem Kilimandscharo - dem Höchsten in Tansania. Ein abenteuerlicher Marsch durch die Klimazonen der Erde. Zuvor Erfolge am Little Meru (3801 m) und dem Meru-Hauptgipfel (4566 m).
Wo laufen
sie denn?
Juli 2016 - Schneller, härter, länger am Berg: Ist das der neue Trend? Ich habs ausprobiert beim Großglockner-Gletscherwelt-Trail (30 km/1000 Hm). Mountain-Running: Als Reporter lieber mittendrin als nur dabei. #GGUT
 
Im Nirgendwo
zwischen
Pazifik und
Altiplano

Januar 2016 - Schneebedeckte Vulkane, giftgrüne Bergseen und ockerfarbene Felsen. Die Atacama-Wüste in Chile lockte mich mit ihrem Farbenspiel. Aber nicht nur! Auch der Blick in den Krater des im März explodierten Vulkans Villarrica musste sein. Ein atemberaubendes Erlebnis, puh! Ein Ausflug zum Jahreswechsel mit Gasmaske.
 
Reif für die Halbinsel.
Kurs: Süd!

November 2015 - Warm war es bei meinem Trip nicht. Denn das Ziel hieß: Antarktis. Zum Bergsteigen, Schneeschuhlaufen, Seekayak-Paddeln mit Oceanwide Expeditions. Das schwimmende Basecamp namens „Plancius“ war an der Antarktischen Halbinsel unterwegs. Ein Traum-Trip, aber wahrlich kein Passiv-Urlaub.
 
Nordwestradio: Alpinismus und Expeditionen
Februar 2014 - Ob als Abenteurer, Bergsteiger oder Weltenbummler. Zu erzählen gibt es mehr als genug. Das Nordwestradio hat mir reichlich
Pleiten & Pech:
Transpatagonica
-Expedition
ist beendet
Januar 2014 - Trotz allen Daumendrückens: Pioniertaten haben wir keine vollbracht. Weder den Gipfel des San Valentin haben wir erreicht noch eine neue Traverse des Nördlichen Inland-Eises verwirklicht. Wochenlang hielt uns der Sturm in Schach. Auch die Raftboot-Fahrt zum Pazifik hinaus fiel den üblen Verhältnissen zum Opfer. Mit ungewöhnlich warmen Temperaturen hat der Südsommer in Patagonien unsere geplante Überquerung der Gletscher vereitelt.
Alles klar: "Huber-Bua" Thomas im Interview mit mir
Thomas Huber, der Berchtesgadener Extremkletterer, ist mit seiner Multivisionsschau "Im Vakuum der Zeit" durch den Norden getourt. Vorher hat sich der Profi-Alpinist meinen Fragen gestellt. Das vollständige Interview bei klettern.de
8000er-Traum geplatzt
Mai 2010 - Viel fehlte nicht mehr bis zum Gipfel des Shisha Pangma (8.027 m). Aber die nicht enden wollenden Höhen-
stürme des Himalaja haben unser Team am Ende talwärts gepustet. Wie das Expeditionsabenteuer in dünner Luft ausgegangen ist, ist in meinem