Wortlaut-Medienkontor Folkert Lenz Print Wortlaut-Medienkontor Folkert Lenz Hörfunk Wortlaut-Medienkontor Folkert Lenz Vorträge Wortlaut-Medienkontor Folkert Lenz
header helsport.jpg
Wortlaut-Medienkontor Folkert Lenz Impressum
 


Dank an folgende Firmen für die Unterstützung meiner Projekte und eine gute Zusammenarbeit:


GREGORY: Mach´s. Geh einfach raus!
Der Claim gefällt mir. Und auch, dass von GREGORY High-End-Rucksäcke kommen, die man nicht schleppen muss, sondern anziehen kann. "40 years on the trail" hieß es 2017. Seitdem gehöre ich auch zum GREGORY-Ambassador-Team. Und gehe den Pfad mit dem US-Hersteller gerne als Botschafter für gutes Outdoor-Equipment ein Stück gemeinsam...


Salewa - der Bergsport-Multispezialist
„Get vertical“ – das versucht die italienische Salewa-Group schon seit 1935 den Menschen am Berg zu ermöglichen. Aus den „Sattler Leder Waren“ ist ein Alpinsport-Spezialist geworden.
Salewa unterstützt meine Foto-Crew immer wieder bei der Audiovision-Alpin-Produktion „Steile Seile und Himmelsleitern - Faszinierende Klettersteige in den Alpen“ mit aktueller Hardware (Helme, Gurte, Klettersteig-Sets).


Skylotec: Industry-born. Sports-driven.
Rider 3.0: Damit aus dem Fall des Falles kein Sturz wird. Die mitlaufende Klettersteigbremse ist bei mir im (Test-)Einsatz - u.a. bei der Produktion der Audiovision "Steile Seile und Himmelsleitern".


Ortlieb - mit allen Wassern gewaschen
Wasserdichtes und robustes Outdoor-Equipment: Was Ortlieb seit 30 Jahren aus LKW-Plane schneidert, ist legendär. Und gerade gut genug, wenn es durch Schnee, Regen und Sturm 110 Kilometer über das Nördliche Patagonische Inlandeis gehen soll. Bei dieser Pionierreise mit Ski, Pulkas und Packraft-Booten trocken zu bleiben, war eine Kunst. Es gelang – auch dank den Tüftlern aus Franken.
Primus-Kocher: Feuerspuckende Dauerbrenner
Ob Fridtjof Nansen oder Roald Amundsen, ob Robert Falcon Scott oder Edmund Hillary: Sie alle vertrauten auf Primus-Kocher, wenn sie zum Nordpol, in die Antarktis oder zum Mount Everest aufbrachen. Wärme, die durch den Magen geht: Seit 1892 kommen die tragbaren Brenner aus dem schwedischen Stockholm. Klar, dass auch für meine Expeditionen nur das Beste gut genug ist.

Helsport - Ausrüstung in Spitzenqualität seit 1951
In Norwegen ist das Familienunternehmen als Pionier bei der Entwicklung von Schlafsäcken und Zelten für extreme Touren in den Bergen der Welt bekannt. Die Helsport-Tunnelzelte gelten bei vielen Nordland-Freaks seit langem als das Nonplusultra. Auch Borge Ousland verlässt sich bei seinen Expeditionen zu den Polen auf Helsport-Zelte.
Bei unseren Projekten in der chilenischen Atacama-Wüste und bei der Besteigung des zweithöchsten Berges von Amerika (Ojos del Salado, 6.893 m) setzten wir Helsport-Rucksäcke und Zelte aus der X-Trem-Serie ein.
Aktuelles

JETZT AM KIOSK


"Mitarbeiter
des Monats"
August 2018 - Diese nette Auszeichnung gab es jetzt, weil ich in der aktuellen Ausgabe nicht nur 35 Seiten über "nachhaltiges Bergsteigen" verantwortet habe. Sondern auch noch eine eiskalte Reportage über das Gletscher-Trekking quer durch die Berner Alpen geliefert habe. Und ein paar Trendsetter-Tipps für Ausrüstungs-Nerds von der Outdoor-Messe. Wohl bekomms!
 

#on_air


Mt. Blanc: Rien
ne va plus?
August 2018 - Wird der höchste Alpengipfel (4810 m) jetzt wegen Überfüllung für Kletterer geschlossen? Na, ganz so schlimm ist es nicht. Details dazu in meinem
"Ab in die
Berge": Radio-
Interview

Juli 2018 - Warum ich so gerne hoch hinaus will? Und warum ich das so gerne anderen Menschen empfehle? Das kläre ich im Radio-Gespräch mit Severino Melchiorre
Nepal: Über
die magische
6000er-Linie
April 2018 - Trotz Sturm, Neuschnee und Gletscherspalten: Erfolg am Mera Peak (6461 m). Fünf Stunden nach Aufbruch im Hochlager auf 5700 Metern standen Stefan Mörchen und ich auf dem Himalaja-Gipfel in Nepal: Am Freitag, den 13.! Grandiose Aussicht auf die höchsten Berge der Welt: Mount Everest, Lhotse, Kantsch und Co. Zuvor elf Tage Anmarsch durch das Hinku-Tal - vom Dschungel bis ins ewige Eis. Unterwegs als Guide für den Alpenverein Bremen.
 
Färöer:
Auf zu den
Inseln der
Trolle
und Elfen

März 2018 - Mitten auf dem Nordatlantik: Zwischen Norwegen, England und Island liegen die Färöer Inseln. Foto-Shooting und Interview mit den Spitzen-Kletterern Caroline Ciavaldini und James Pearson. Klettern und Wandern mit den The-North-Face-Pros auf dem Wikinger-Archipel.
 
Welttag
des Berges:
Interview bei
Radio Bremen
Dezember 2017 - Immer am 11. Dezember will die UNO auf „Bedeutung und Probleme der Berglandschaften“ hinweisen. Im Radio-Bremen-Zwei-Interview habe ich lieber auf die Faszination der Berge sowie des Kletterns auf die Gipfel der Welt hingewiesen. Animierendes, Begeisterndes, Hintergründiges zu meinem Berg-(Er)Leben gibt’s im
Dezember 2017 - Einen "Königsjodler möchte man da ausstoßen: Mein Bild vom gleichnamigen Klettersteig jetzt auf dem Titel der Dezember-Ausgabe vom BERGSTEIGER-Magazin. Schwer auf Draht!
 
Camino del Apu Ausangate:
Atemlos durch Perùs Anden

September 2017 - Der Ausangate-Trek stand auf dem Plan. Von Cusco aus 5 Tage am "Gipfel des Berggottes" unterwegs. Indigena-Dörfer, schneebedeckte 6000er-Gipfel, Trekking und Naturerlebnis. mountain-reporter@work mit #PromPeru
 
Eiskalt:
Schippern
mit Ski in
Spitzbergen
Mai 2017 - Der Winter ist vorbei? Von wegen! Landgang mit 2 Brettern stand auf dem Programm meines Sail+Ski-Trips mit dem Dreimaster "Rembrandt van Rijn". Eine Woche nochmal Powder schnuppern, während zuhause schon die Bäume ausschlagen? Als echter Ski-Bum habe ich das doch gern gemacht.
Unterwegs als Reporter mit Oceanwide Expeditions.
 
Mission 5895
completed!
31 x Gipfel-
Erfolg in Afrika
Oktober 2016 - Zu acht standen wir auf dem Kilimandscharo - dem Höchsten in Tansania. Ein abenteuerlicher Marsch durch die Klimazonen der Erde. Zuvor Erfolge am Little Meru (3801 m) und dem Meru-Hauptgipfel (4566 m).
Wo laufen
sie denn?
Juli 2016 - Schneller, härter, länger am Berg: Ist das der neue Trend? Ich habs ausprobiert beim Großglockner-Gletscherwelt-Trail (30 km/1000 Hm). Mountain-Running: Als Reporter lieber mittendrin als nur dabei. #GGUT
 
Im Nirgendwo
zwischen
Pazifik und
Altiplano

Januar 2016 - Schneebedeckte Vulkane, giftgrüne Bergseen und ockerfarbene Felsen. Die Atacama-Wüste in Chile lockte mich mit ihrem Farbenspiel. Aber nicht nur! Auch der Blick in den Krater des im März explodierten Vulkans Villarrica musste sein. Ein atemberaubendes Erlebnis, puh! Ein Ausflug zum Jahreswechsel mit Gasmaske.
 
Reif für die Halbinsel.
Kurs: Süd!

November 2015 - Warm war es bei meinem Trip nicht. Denn das Ziel hieß: Antarktis. Zum Bergsteigen, Schneeschuhlaufen, Seekayak-Paddeln mit Oceanwide Expeditions. Das schwimmende Basecamp namens „Plancius“ war an der Antarktischen Halbinsel unterwegs. Ein Traum-Trip, aber wahrlich kein Passiv-Urlaub.
 
Pleiten & Pech:
Transpatagonica
-Expedition
ist beendet
Januar 2014 - Trotz allen Daumendrückens: Pioniertaten haben wir keine vollbracht. Weder den Gipfel des San Valentin haben wir erreicht noch eine neue Traverse des Nördlichen Inland-Eises verwirklicht. Wochenlang hielt uns der Sturm in Schach. Auch die Raftboot-Fahrt zum Pazifik hinaus fiel den üblen Verhältnissen zum Opfer. Mit ungewöhnlich warmen Temperaturen hat der Südsommer in Patagonien unsere geplante Überquerung der Gletscher vereitelt.
Alles klar: "Huber-Bua" Thomas im Interview mit mir
Thomas Huber, der Berchtesgadener Extremkletterer, ist mit seiner Multivisionsschau "Im Vakuum der Zeit" durch den Norden getourt. Vorher hat sich der Profi-Alpinist meinen Fragen gestellt. Das vollständige Interview bei klettern.de
8000er-Traum geplatzt
Mai 2010 - Viel fehlte nicht mehr bis zum Gipfel des Shisha Pangma (8.027 m). Aber die nicht enden wollenden Höhen-
stürme des Himalaja haben unser Team am Ende talwärts gepustet. Wie das Expeditionsabenteuer in dünner Luft ausgegangen ist, ist in meinem