Wortlaut-Medienkontor Folkert Lenz Print Wortlaut-Medienkontor Folkert Lenz Hörfunk Wortlaut-Medienkontor Folkert Lenz Vorträge Wortlaut-Medienkontor Folkert Lenz
header3_bild1©christoph_höbenreich_bild2+3_archiv lenz_bild4©ruth_könig.jpg
Wortlaut-Medienkontor Folkert Lenz Impressum
 


Sehen, Hören, Fühlen, Erleben. Für andere.


So verstehe ich meine Aufgabe als Journalist. Kamera und Mikrofon, Stift, Notizblock und Gedächtnis helfen dabei, zu Augen und Ohren des Zuschauers, der Zuhörerin, des Lesers zu werden.

Auf dieser Homepage also ein kleines Abbild meines Schaffens: Gedrucktes, Hörbares, Anschauliches und Hintergrund-Infos.
Das Spektrum zeigt die gesamte Breite meines Berufes: Als Reisejournalist, als Outdoor-Schreiber, Alpin-Reporter oder Vortragender - Multimedia im besten Sinne!

Zusammensetzung und Gewichtung meines Medien-Portfolios sind in steter Veränderung. Das ist Ausdruck davon, dass ich auch beruflich nur ungern stillstehe.

Folkert Lenz


humboldt-zitat.gif
Aktuelles

JETZT AM KIOSK


Touren-Tipp
fürs Wallis

Mehr Öko
für draußen

#auf_tour


Aufs Glatt-
Eis geführt:
Berner-Alpen-
Traversale
August 2016 - Laaaaange Tourentage auf den läääääängsten Gletschern der Alpen. Einmal quer durchs Berner Oberland ging es: Vom Lötschental auf die Äbeni Flue (3962 m), über den legendären Konkordiaplatz, unter Finsteraarhorn und Oberaarhorn hindurch bis hinaus zum Grimselpass.

#auf_recherche


Wo laufen
sie denn?
Juli 2016 - Schneller, härter, länger am Berg: Ist das der neue Trend? Ich habs ausprobiert beim Großglockner-Gletscherwelt-Trail (30 km/1000 Hm). Mountain-Running: Als Reporter lieber mittendrin als nur dabei. #GGUT
 
Hexen-Berge
im Norden:
Brocken und
Konsorten

Juni 2016 - Nicht auf dem Besen, aber per pedes, über den "Harzer Hexen-Stieg". Eine Reportage für den BR vom Weit-Wanderweg durch das norddeutsche Mittelgebirge.
Heavy Metal
in Engelberg

April 2016 - Mehr Eisen geht kaum in der Zentralschweiz: Die Drahtseile oberhalb von Engelberg sind zu einem dichten Netz von Klettersteigen verwoben. Meine Reportage dazu im
Im Nirgendwo
zwischen
Pazifik und
Altiplano

Januar 2016 - Schneebedeckte Vulkane, giftgrüne Bergseen und ockerfarbene Felsen. Die Atacama-Wüste in Chile lockte mich mit ihrem Farbenspiel. Aber nicht nur! Auch der Blick in den Krater des im März explodierten Vulkans Villarrica musste sein. Ein atemberaubendes Erlebnis, puh! Ein Ausflug zum Jahreswechsel mit Gasmaske.
 
Reif für die Halbinsel.
Kurs: Süd!

November 2015 - Warm war es bei meinem Trip nicht. Denn das Ziel hieß: Antarktis. Zum Bergsteigen, Schneeschuhlaufen, Seekayak-Paddeln mit Oceanwide Expeditions. Das schwimmende Basecamp namens „Plancius“ war an der Antarktischen Halbinsel unterwegs. Ein Traum-Trip, aber wahrlich kein Passiv-Urlaub.
 
Die Folgen
des Bebens:
Kann Nepal
wieder hoffen?
Oktober 2015 - Nach meinem Recherche-Trip (in Koop. mit Hauser Exkursionen): Wie viel ist kaputt gegangen? Kann man schon wieder trekken in Nepal? Macht eine Reise dorthin jetzt Sinn? Fragen von Ernst Vogt (Bayerischer Rundfunk) an mich.
AUDIOVISION ALPIN
VORTRÄGE
2016: 03.11. Bremen
2017: 14.01. Aachen, 15.01. Beckum, 16.01. Düsseldorf, 17.01. Wuppertal-Barmen, 18.01. Solingen, 19.01. Bochum.
 
rembrandt van rijn - gl1398.jpg
Island: Schippern und
Skifahren in den Fjorden
April 2015 - Abgelegener geht´s kaum: Skitouren in den Westfjorden von Island standen bei mir auf dem Programm. Powderabfahrten vom Gipfel bis ans Meer. Der Dreimaster "Rembrandt van Rijn" machte das einwöchige Erlebnis an der Nordspitze der Insel möglich.
 
Nordwestradio: Alpinismus und Expeditionen
Februar 2014 - Ob als Abenteurer, Bergsteiger oder Weltenbummler. Zu erzählen gibt es mehr als genug. Das Nordwestradio hat mir reichlich
Pleiten & Pech:
Transpatagonica
-Expedition
ist beendet
Januar 2014 - Trotz allen Daumendrückens: Pioniertaten haben wir keine vollbracht. Weder den Gipfel des San Valentin haben wir erreicht noch eine neue Traverse des Nördlichen Inland-Eises verwirklicht. Wochenlang hielt uns der Sturm in Schach. Auch die Raftboot-Fahrt zum Pazifik hinaus fiel den üblen Verhältnissen zum Opfer. Mit ungewöhnlich warmen Temperaturen hat der Südsommer in Patagonien unsere geplante Überquerung der Gletscher vereitelt.
Nepal: 2 x 5000
November 2013 - Zwei Gipfelerfolge konnte eine Gruppe vom Bremer Alpenverein jetzt unter meiner Leitung in Nepal verbuchen: Gokyo Ri (5360 m) und Chukhung Ri (5550 m) heißen die erreichten Trekkingberge im Solu-Khumbu-Gebiet. Pech dagegen am Everest-Nachbarn Island Peak (6189 m): Zu viel Schnee, zu viel Kälte stoppten uns.
 
3. Platz beim Walliser Medienpreis
September 2013 - Meine Reportage "Metro zur magi-schen Grenze" im BERGSTEIGER (08/2012) fand die Jury des Internationalen Walliser Medienpreises preiswürdig. Großartig! Durfte ich doch für die Recherche der Story mal wieder auf das Allalinhorn (4.027 m) bei Saas Fee klettern.
 
VIDEO:
"Fjällräven Classic" - das Wander-Event
Kampfwandern in der Tundra. Wett-Trekken am Polarkreis. Natur- Erlebnis pur. All das ist der "Fjällräven Classic". 110 Kilometer zu Fuß durchs Fjäll in Schwedisch-Lappland. Ein kurzes Filmchen von mir gibts bei
RADIO-TIPP:
"Freeriden - heikler Kick im Tiefschnee?" Ein Szene-Report.
Es sind nicht nur Adrenalin-Junkies, die das Schneevergnügen jenseits gewalzter Skipisten suchen. Immer mehr Wintersportler wollen ihre Ski- oder Snowboardspuren im unberührten Pulver ziehen. Doch allein im vorvergangenen Winter starben in den Alpen 164 Menschen in einer Lawine. Ob Skitouren oder Freeriden: Wedelt der Weiße Tod immer mit?
Mein halbstündiges Sport-Radiofeature lief im Deutschlandradio Kultur als
RADIO-TIPP: "Himalaja - Wettlauf über den Wolken"

Mein halbstündiges Hörfunk-Feature über unsere Expedition zur Shisha Pangma (8.027 m) in Tibet. Und über das sportliche Treiben an anderen Himalaja-Gipfeln. Es lief bei NDR info in der Reisesendung
Alles klar: "Huber-Bua" Thomas im Interview mit mir
Thomas Huber, der Berchtesgadener Extremkletterer, ist mit seiner Multivisionsschau "Im Vakuum der Zeit" durch den Norden getourt. Vorher hat sich der Profi-Alpinist meinen Fragen gestellt. Das vollständige Interview bei klettern.de
8000er-Traum geplatzt
Mai 2010 - Viel fehlte nicht mehr bis zum Gipfel des Shisha Pangma (8.027 m). Aber die nicht enden wollenden Höhen-
stürme des Himalaja haben unser Team am Ende talwärts gepustet. Wie das Expeditionsabenteuer in dünner Luft ausgegangen ist, ist in meinem